Wandern mit Kindern – auf Mallorca ein besonders Vergnügen!

Wandern-mit-Kindern

Wandern mit Kindern – auf Mallorca ein besonders Vergnügen!

Wandern, Kinder und Mallorca- auf den ersten Blick scheint dies schwer zu kombinieren. Aber mit der richtigen Vorbereitung und Planung kann daraus ein Erlebnis für die ganze Familie werden. Allerdings sollte man dabei in der Planung einiges berücksichtigen, damit auch die Kleinen Spaß auf ihre Kosten kommen. Damit Ihr Wanderurlaub zu einem echten Highlight wird, haben wir hier einiges Wissenswertes zusammengetragen und stellen drei unterschiedliche Wanderwege vor.

 

Welche Tipps muss man beachten, wenn man Kindern eine Wandertour plant?

 

Wandern-mit-Kindern-auf-dem-Rücken

Für Wanderungen eignet sich am besten die Zeit zwischen Oktober und April, denn die Temperaturen und das Wetter sind dann deutlich erträglicher, Die Natur zeigt sich von ihrer lebendigen und farbenfrohen Seite. Trotzdem darf ausreichend Wasser auf keiner Tour fehlen. Neben Knabbereien für kurze und lange Pausen sollte auch ein kleines Notfallset und Wechselkleidung eingepackt werden. Man weiß ja nie…

 

Wenn man mit kleinen Kindern wandert, macht es Sinn eine Kraxe/ einen Tragerucksack mitzunehmen. Zum einen kann man das Gepäck darin leicht verstauen und zum anderen können sich die Kleinen zwischendurch darin ausruhen.

 

Die Wanderungen, die wir hier beschreiben, wurden mit der Minimaus, ein Jahr in der Kraxe und dem Großen, drei Jahre, aber ein echter Kletterfreund, in den Wintermonaten gemacht. Aber auch wie zu Hause ist nicht jeder Tag gleich und man sollte sich keinesfalls von festen Zielen stressen lassen. Ganz nach dem Motto „der Weg ist das Ziel“ wird jede Wanderung zu einem unvergesslichen Erlebnis im Urlaub.

 

Ein Streifzug durch die Natur – hier bleibt der Kinderwagen zu Hause

 

Wandern-mit-Kindern-Blick-aufs-MeerDer Startpunkt einer schönen und leichten Tour liegt am Rande das Landschaftsschutzgebiet Panta del Bisbe im Nordosten von Mallorca. Von CAN AGUSTIN aus erreicht man diesen mit dem Auto in circa 30 Minuten. Man kann am Rand der Urbanitzacio s`Estanyol parken und dann durch die an den Strand angrenzenden Pinienwälder und Dünen entlanglaufen. Ein besonderes Highlight auf dieser Route sind die beiden Peiltürme, die durch ihre Form an Obelisken erinnern.

 

Aber auch die Flora und Fauna begeistern Groß und Klein. Es geht durch Wacholder, Rosmarin und viele, seltene Vogelarten sind hier zu entdecken. Es lohnt sich definitiv, ein Fernglas einzupacken, um die Tiere in ihrer gewohnten Umgebung beobachten zu können.

 

Wanderweg-Son-Serra-de-Marina-Mallorca

Kurz vor dem Etappenziel Son Sera de Marina muss man den Torrent de na Borges durchqueren, was nicht zu jeder Jahreszeit an jeder Stelle möglich ist. Sollte der Torrent zu viel Wasser haben, kann man aber einfach weiter flussabwärts Richtung Strand laufen. Spätestens dort kann man ihn auch in den Wintermonaten durchqueren.

 

Angekommen in Son Sera de Marina ist ein Besuch im El Sol ein absolutes Muss. Die hippe Location überzeugt nicht nur durch Kinderfreundlichkeit. Die Speisekarte bietet eine Vielzahl an Leckereien. Ein besonderer Tipp sind die Steinofenpizzen mit ihrem knusprigen Boden. Da das El Sol schon lange kein Geheimtipp mehr ist, sollte man auch außerhalb der Hauptsaison besser vorher einen Tisch reservieren. Gestärkt und ausgeruht kann man dann den Rückweg antreten.

 

Natürlich kann man auch hier durch den Dünenpark zurückwandern, aber besonders um den Kleinen etwas Abwechslung zu verschaffen, bietet sich der Weg direkt am naturbelassenen Strand entlang an. Allerdings ist dieser auch anstrengender, da man die ganze Zeit durch den Sand läuft. Die Kinder können aber geheimnisvolle Steine, Treibholz und zauberhafte Muscheln sammeln und bei gutem Wetter die Füßchen ins Mittelmeer halten. Die Großen werden dabei mit einem atemberaubenden Blick über die Bucht von Alcudia belohnt.

 

Kunst-am-Meer-Mallorca

Die Wassertemperatur liegt hier in den Wintermonaten bei 14 bis 18 Grad. Ungefähr auf halber Strecke erkennt man am Rande der Dünen ein merkwürdig anmutendes Gebilde. Je näher man kommt, erkennt man ein Piratenschiff aus Treibholz gebaut, welches nur darauf wartet, von den Kids erobert zu werden.

 

Die reine Wegstrecke ist ungefähr acht Kilometer, bis man wieder am Auto angekommen ist. Wir haben es gemütlich angehen lassen und uns je Strecke fast zwei Stunden Zeit gelassen.

 

Ein toller Ausblick für Eltern und Kleinkind – ein Abenteuer inklusive

 

Wanderung-Sa-Foradada-MallorcaFür kleine Klettermaxe ist eine Wanderung zur Sa Foradada besonders schön. Durch die Höhenmeter ist hier aber auch etwas Kondition gefragt-besonders wenn der Papa den müden Kletterer den Rückweg in der Kraxe tragen darf.

 

Von Son Marroig aus kann man das Ziel, den wohl schönsten Aussichtspunkt der Insel, den Lochfelsen, bereits bei der Ankunft bewundern.

 

Der Weg startet an dem alten Landgut Son Marroig an der MA-10 in Richtung Deià. Von CAN AUGUSTIN aus erreicht man den Parkplatz in circa 60 Minuten Autofahrt. Hier beginnt die Tour durch das historische Landgut. Links vorbei an dem Landgut muss man über eine kleine Leiter das Eisengatter überwinden, um das Landgut zu verlassen.

 

Auf den ersten Metern der Wanderung wird man von Schafen und Eseln begleitet. Alte Olivenbäume lassen die Geschichten, welche sie über diesen Ort berichten könnten, nur erahnen.

 

Weiter geht es nun auf einem steinigen Feldweg  bergab. Dieser schlängelt sich bis zum Meer und ist umsäumt von kleineren Höhlen und kleinen Wäldern voller duftender Pinien. Ein kleiner Abstecher in den Eingangsbereich der Höhlen, welche man an kleinen in den Fels geschlagenen Treppenstufen erkennen kann, war für den Großen besonders spannend.

 

Am Fuß des Berges angekommen versteckt sich eine kleine Strandbar, die aber nur in den Sommermonaten geöffnet ist. Ein Wiedersehen im Sommer lohnt sich definitiv, denn die Bar hat außer einem atemberaubenden Blick auch jede Menge traditionelle, spanische Köstlichkeiten zu bieten.

 

Ausblick-beim-Wandern-mit-Kindern

sdr

Am Rand des Lochfelsens können sich alle bei einem Picknick stärken und ältere Kinder können noch etwas weiterhinauf kraxeln. Aber hier sollte man unbedingt aufpassen und Klettererfahrung haben.

 

Für den Rückweg dieser Wanderstrecke sollte man genug Zeit und Kraft einplanen, denn es geht denselben Weg zurück- nur diesmal bergauf. Unser Großer fand den Rückweg super, schließlich konnte er bei Papa auf dem Rücken ein ausgiebiges Nickerchen halten. Sollte man nach der Tour Lust auf etwas Kultur haben, bietet sich ein Besuch im Museum, welches dem Erzherzogs Luis Salvador von Österreich gewidmet ist, an. Dieser lebte einst auf dem Landgut und der Charme des 15. Jahrhunderts ist noch heute zu spüren.

 

Insgesamt kann man hier auf knapp sechs Kilometern die Schönheit der Insel von einer ganz anderen Seite kennenlernen und dabei 250 Höhenmeter meistern.

 

Wen es eher zu einem kühlen Getränk und einer warmen Mahlzeit zieht, kann im Mirador einkehren und die Eindrücke des Tages bei gegrilltem Fisch oder einer frischen Paella Revue passieren lassen.

 

Wenn die Familienwanderung zum Naturerlebnis wird

 

Naturschutzgebiet Llevant bei Arta MallorcaEine Tour, die wir immer wieder gerne machen, geht durch das Naturschutzgebiet Artà, circa 20 Autominuten von CAN AGUSTIN entfernt. Ein großer Vorteil hier sind die farblich ausgezeichneten Rundwege durch die Gebirgslandschaft. Hier findet eigentlich jeder die passende Wanderung. Eine schöne Tour beginnt direkt an dem Wanderparkplatz am Eingang des Naturschutzgebietes und führt zum Cap Farrutx. Von dort aus wird man mit einem unvergleichbaren Blick über die gesamte Bucht von Alcudia belohnt. Schmale Erlebnispfade ziehen sich durch die Bergwelten. Aber keine Sorge, man braucht hier keine Erfahrung im Bergsteigen. Man sollte auf diesen Wandertouren aber berücksichtigen, dass es wenig schattenspendende Bäume gibt. Mit etwas Glück begegnet man auch einem der Bewohner dieses Naturschutzgebietes, der Mittelmeerschildkröte. Aber auch Steineichen, Oleaster und Bergwasserschluchten erwecken die Entdeckerlust der ganzen Familie.  Durch die flexiblen Rundwege eignen sich die Touren im Naturschutzgebiet Artà besonders, um erste Wandererfahrung mit den Kindern zu sammeln.

 

Unser Fazit: Wandern, Kinder und Mallorca, das passt perfekt zusammen!!!! Und die neue Leidenschaft kann zu Hause, auf weiteren spannenden Touren im Schwarzwald oder der Eifel fortgesetzt werden.