Urlaub für pflegebedürftige Menschen und Angehörige

Urlaub für pfle­ge­be­dürf­tige Men­schen und Ange­hö­rige

Die Pfle­ge­be­dürf­tig­keit von Ange­hö­ri­gen muss aber kein Grund sein, auf Urlaub zu ver­zich­ten!
Es gibt eine Viel­zahl von unter­stüt­zen­den Ange­bo­ten, um Sie und Ihre Ange­hö­ri­gen zu ent­las­ten – gerade nach gesund­heit­li­chen Kri­sen kann ein Urlaub neue Kräfte mobi­li­sie­ren, sowohl für den Betrof­fe­nen als auch für deren Ange­hö­rige. Die kör­per­li­chen und see­li­schen Res­sour­cen der pfle­gen­den Ange­hö­ri­gen sind nach eini­gen Mona­ten oft am Limit, so dass ein Urlaub und die damit ver­bun­dene Orga­ni­sa­tion und Vor­be­rei­tung in weite Ferne rückt. Hier hel­fen und bera­ten wir gerne und ver­mit­teln Kon­takte oder Indi­vi­du­al­rei­sen.

Individual-​​Reisen, Mutter-​​Kind-​​Reisen und Tandem-​​Reisen sind orga­ni­sierte Urlaube mit Betreu­ung, gezielt auf die Wün­sche und Bedürf­nisse der Per­son zuge­schnit­ten.

Betreute Gruppen-​​Reisen für Senio­ren oder Men­schen mit Assis­tenz­be­darf sind bei uns eben­falls mög­lich – ab dem Pfle­ge­grad 2 haben Sie die Mög­lich­keit Finan­zie­rungs­hil­fen in Anspruch zu neh­men – spre­chen Sie uns an, wir bera­ten Sie gerne.

Neu ab Juli 2019: Wir koope­rie­ren mit dem deut­schen Pfle­ge­dienst Ber­ger. Vor der Reise bespricht Frau Ber­ger den Assis­tenz­be­darf mit Pati­ent und Ange­hö­ri­gen und kann die wäh­rend des Urlaubs erbrach­ten Leis­tun­gen direkt mit der Pfle­ge­kasse abrech­nen (Aus­nahme Anfahrts­pau­scha­len!).