Urlaub für pflegebedürftige Menschen und Angehörige

Urlaub für pflegebedürftige Menschen und Angehörige

Die Pflegebedürftigkeit von Angehörigen muss aber kein Grund sein, auf Urlaub zu verzichten!
Es gibt eine Vielzahl von unterstützenden Angeboten, um Sie und Ihre Angehörigen zu entlasten – gerade nach gesundheitlichen Krisen kann ein Urlaub neue Kräfte mobilisieren, sowohl für den Betroffenen als auch für deren Angehörige. Die körperlichen und seelischen Ressourcen der pflegenden Angehörigen sind nach einigen Monaten oft am Limit, so dass ein Urlaub und die damit verbundene Organisation und Vorbereitung in weite Ferne rückt. Hier helfen und beraten wir gerne und vermitteln Kontakte oder Individualreisen.

Individual-Reisen, Mutter-Kind-Reisen und Tandem-Reisen sind organisierte Urlaube mit Betreuung, gezielt auf die Wünsche und Bedürfnisse der Person zugeschnitten.

Betreute Gruppen-Reisen für Senioren oder Menschen mit Assistenzbedarf sind bei uns ebenfalls möglich – ab dem Pflegegrad 2 haben Sie die Möglichkeit Finanzierungshilfen in Anspruch zu nehmen – sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Neu ab Juli 2019: Wir kooperieren mit dem deutschen Pflegedienst Berger. Vor der Reise bespricht Frau Berger den Assistenzbedarf mit Patient und Angehörigen und kann die während des Urlaubs erbrachten Leistungen direkt mit der Pflegekasse abrechnen (Ausnahme Anfahrtspauschalen!).